Resco Pocket Radio

Resco Pocket Radio 2.02

Handheld als Internet-Radiorekorder für MP3 und Ogg Vorbis

Mit Resco Pocket Radio hört man nicht nur Internetradio-Streams und nimmt den Klang wie früher vom guten alten Analogradio auf. Die Software unterstützt Skins und nimmt automatisch Lieblingsradiosendungen täglich oder wöchentlich auf. Resco Pocket Radio kommt mit Internetradio-Streams in den Formaten MP3 und Ogg Vorbis zurecht und bringt von Haus aus eine umfangreiche Liste an Webradios mit. Auf Wunsch fügt man jederzeit eigene Favoriten per M3U- oder PLS-Datei hinzu. Ganze Beschreibung lesen

Ausgezeichnet
9

Mit Resco Pocket Radio hört man nicht nur Internetradio-Streams und nimmt den Klang wie früher vom guten alten Analogradio auf. Die Software unterstützt Skins und nimmt automatisch Lieblingsradiosendungen täglich oder wöchentlich auf. Resco Pocket Radio kommt mit Internetradio-Streams in den Formaten MP3 und Ogg Vorbis zurecht und bringt von Haus aus eine umfangreiche Liste an Webradios mit. Auf Wunsch fügt man jederzeit eigene Favoriten per M3U- oder PLS-Datei hinzu.

Lieblingssender legt Resco Pocket Radio für den direkten Zugriff auf bis zu neun Stationstasten ab, die man der Fingerspitze ansteuert. Die Software zeichnet dabei Radiosendungen auch auf externe Speicherkarten im MP3-Format auf. So stellt man sich auf einfache Weise eine eigene kleine Webmusik-Sammlung zusammen. Eine einfache Timerfunktion sowie austauschbare Skins runden das Programmpaket ab.

FazitResco Pocket Radio eröffnet Musikliebhabern einen besonders einfachen Zugang zu Webradios für unterwegs. Da das virtuelle Radio nicht nur Musik abspielt, sondern ebenfalls aufnimmt, macht das Programm für Handheld-Nutzer um so interessanter.

Resco Pocket Radio

Download

Resco Pocket Radio 2.02

— Nutzer-Kommentare — zu Resco Pocket Radio

  • renucleous

    von renucleous

    "Gutes Radio - 1001 Sender"

    Dieses App hat mich über zeugen können. Die meisten Programmteile sind problemlos ohne stylus bedienbar, lediglich die v... Mehr.

    Getestet am 15. November 2008